Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt

Leonie Segermann

+49 (0) 511 33699-227

Kristina Spoerl

+49 (0) 511 33699-228

presse@hacon.de

Pressemitteilungen
28.04.2017 Siemens plant die Übernahme von HaCon mehr ...
10.04.2017 20. HAFAS-Anwendertreffen: Internationaler Branchentreff mit neuem Besucherrekord mehr ...

Apps für iOS

 

Apps für Android
 

Apps für WP

 

Artikelaktionen

3.000. DB Regio-Bus fährt mit HAFAS Smart ITCS

Hannover/Berlin 29.07.2015

DB Regio Bus hat heute den 3.000. Bus mit dem rechnergestützten Betriebsleitsystem HAFAS Smart ITCS von HaCon in Betrieb genommen. Die Software sammelt Echtzeitdaten in den Fahrzeugen und sorgt so für eine noch umfassendere Fahrgastinformation und sichere Anschlüsse zwischen Bus und Bahn. Der Vertrag zum „RBL-Light"-Projekt wurde im Januar 2012 unterzeichnet.

Der 3.000. Bus fährt für die Autokraft GmbH in Kiel. Die Software ist in Form einer App auf den Smartphones oder Bordrechnern der Busfahrer installiert. Überall dort, wo Fahrzeuge mit HAFAS Smart ITCS unterwegs sind, wird die Qualität und Attraktivität des Busverkehrs deutlich erhöht. Das System beantwortet Fragen wie „Wartet mein Bus?" oder „Muss ich mich beim Umsteigen beeilen?", die sich ein Fahrgast im Verspätungsfall stellt.

Die HaCon-Software vergleicht permanent den Ist- mit dem Soll-Fahrplan und gibt diese Information an Leitstelle und Fahrzeug weiter. So kann der Fahrer im Verspätungsfall andere Busse um Wartezeit bitten, damit Anschlüsse erreicht werden. In Kiel werden die Kunden zum Beispiel auf Haltestellenanzeigen über die Ankünfte der Busse informiert. Ferner sind die Echtzeitdaten auf www.bahn.de und im DB Navigator verfügbar; ebenso in der Fahrplanauskunft des Landes Schleswig-Holstein auf www.nah.sh.

„Mit HAFAS Smart ITCS bringen wir nicht nur eine App für den Fahrer in den Bus, sondern verknüpfen auch Fahrer- und Fahrgast-App, um so noch aktuellere Informationen und eine optimale Sicherung von Anschlüssen zu ermöglichen", sagt Michael Frankenberg, geschäftsführender Gesellschafter bei HaCon. „Dank ‚RBL-Light' wird Busfahren verlässlicher", erklärt Michael Hahn, Vorstand DB Regio Bus. „Mit dem 3.000. Bus haben wir für unsere Kunden und den Markt ein Zeichen gesetzt."

Mit circa 615 Millionen Fahrgästen im Jahr 2014 und rund 150.000 Busverbindungen täglich ist die Deutsche Bahn der größte Anbieter im deutschen Busverkehr. Über 40 Busgesellschaften und Beteiligungen erbringen Verkehre in ganz Deutschland.

Über HaCon: Verkehr, Transport und Logistik sind die Kernthemen, auf die sich HaCon seit über 30 Jahren konzentriert. Ein engagiertes Team von inzwischen mehr als 250 erfahrenen Mitarbeitern aus den Bereichen Informatik und Verkehrsplanung hat HaCon zum führenden Software-Spezialisten in Europa für Planungs-, Dispositions- und Informationssysteme gemacht. 2015 wählte das renommierte Massachusetts Institute of Technology (MIT) HaCon in seine Liste der „50 Smartest Companies" weltweit. Das Fahrplanauskunftssystem HAFAS sorgt dafür, dass Millionen Fahrgäste in über 25 Ländern optimal informiert sind. Mehr als 90 Millionen Routenberechnungen täglich verknüpfen öffentliche und private Verkehrsmittel und stellen multimodale Transportketten von Tür zu Tür bereit. Aus dem Hause HaCon stammt auch das Fahrplankonstruktions- und -managementsystem TPS, das sich im europäischen Eisenbahnmarkt immer weiter durchsetzt. Darüber hinaus berät und unterstützt HaCon seine Kunden bei der Umsetzung von Projekten im Schienengüterverkehr und insbesondere im Kombinierten Verkehr. Neben seinem Hauptsitz in Hannover hat HaCon Büros in Berlin, Paris und London. www.hacon.de

© 2017 HaCon Ingenieurgesellschaft mbH | Lister Str. 15, 30163 Hannover, Telefon: +49 / 511 / 336 99 - 0, E-mail: info@hacon.de